Montag, April 16, 2012

Aus der Serie: Katholikentagsplakate, die wir gerne sehen würden


[Peter Esser] So könnte es auch aussehen: Stefan Vesper und Generalvikar Keck stellen pünktlich zum Geburtstag des Heiligen Elter in Mannheim das erneuerte KatholikInnentags-Visual vor. »Irgendwie fühlten wir uns … so als Kirche … mit dem alten Plakat unterrepräsentiert,« kommentierte Horst von Kloethen, stellvertretender Sprecher des stellvertretenden Sekretärs des Laiengremiums. »Es war nur schwer, Karin Kortmann dazu zu bewegen, der Änderung zuzustimmen. In letzter Sekunde hat sie dem Kompromissvorschlag zugestimmt, das Laientreffen in Menschheim komplett durchzugendern. Auch Alois ist glücklich.«

Kommentare:

  1. Dieses Plakat mit dem richtigen Sinn würde ich auch gerne sehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. "Heiliger Elter" - das ist ja geil!

    AntwortenLöschen
  3. Wenn das hier so weiter geht fahr ich noch "nüwwer noch Mannem" und berichte dann live vom Katholiken Tag.
    Aber ich weiß nicht, ob mein Humor (Humor ist, wenn man trotzdem lacht) dazu ausreicht.
    Außerdem kostet es ja Eintritt. Da kann man nicht einfach mal hinfahren und guggen.

    AntwortenLöschen