Samstag, Dezember 28, 2013

Und zum Jahresende bitte ein schlechtes Gewissen!

Zum Jahresende sind sie wieder da – die moralischen Alternativen.
Böller und Raketen? Unmoralisch. Was könnte man mit dem Geld doch alles an Gutem tun!
Stimmt, könnte man. Sicher. Das könnte man mit jedem Geld, das man für sich ausgibt. Nur: ist es das, was wir brauchen?

Ich denke, Menschen, die nicht feiern können, und sei es Sylvester, sind arme Menschen. Großzügige Menschen können auch einmal Spaß haben. Und viele haben Spaß am großen Feuerwerk. Ich auch. Würde ich spenden, indem ich mir Spaß versage – das Spenden würde mir verleidet. Am Jahresende wäre es eher weniger als mehr. Langfristig sogar mit ziemlicher Sicherheit viel weniger.

Das Verzichten ist eine gute Sache, weil es den Kopf frei macht und das Herz weit. Daraus erwächst auch Freigiebigkeit. Doch dazu ist die Fastenzeit besser geeignet als Sylvester. Wie war das doch gleich? „Wenn fasten, dann fasten und wenn Rebhuhn, dann Rebhuhn.“ Das klingt doch vernünftig.
Die gedachte Alternative „Wenn fasten, dann besser wissen und wenn feiern, dann bleibenlassen“ ist zur Rettung der Welt eher ungeeignet.
Also: lasst es ab und zu krachen. Dann könnt ihr auch großzügig spenden.
[Findet Bastian]

Kommentare:

  1. Grundsätzlich ja. Aber ich finde schon sinnvoll, ein bisserl Maß zu halten - man muß nicht völlig unkontrollierte Mengen verballern, um Spaß zu haben.
    Ich selbst finde es auch immer ziemlich eklig, wie die Straßen nach Silvester aussehen und riechen. Genau so wie es wunderbar ist, bei einem leckeren Essen zu feiern, aber wenn ist eine "Grande Bouffe" ausartet, ist es einfach nur noch dekadent.
    Ich würd sagen: Brot UND Böller - es sollte für beides langen.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich mir den Tagesablauf eines heutigen Gymnasiasten anschaue (ich habe 4 von der Sorte), ist es DRINGEND nötig, mal die Sau rauszulassen! Deren Arbeitszeiten dürfte man in kleinen Tarifvertrag schreiben. Was das Feiern und lustige Aktionen angeht, müssen die üben, einmal NICHT Maß zu halten. Ich bin froh, dass sie das können: einen Abend lang Spaß zu haben und Unsinn zu machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt natürlich.
      Ich bin halt nicht so ein Feuerwerkfan und finde im übrigen durchaus, daß es nicht gleich für ein Monatsgehalt knallen muß. Aber diesen moralinsauren Zeigefinger finden wir wohl gleich bescheuert.
      Und natürlich: Bitte viel, viel lieber TÜV-geprüftes teures Zeug kaufen als Polenböller oder Selbstgemachtes.

      Löschen