Mittwoch, September 12, 2012

Grillen mit Gott

Virtueller Event: Grillen mit Gott
[Peter Esser und Bastian Volkamer]
Neben allen Gebeten, Andachten und theologischen Diskussionen ist auch das Miteinander eine Säule des Glaubens. Im Zeitalter der Vernetzung bieten sich hier neue Möglichkeiten, die genutzt sein wollen. Und so soll der nächste Grillabend der überkonfessionellen christlichen Gemeinde „Prüfer, die alles Gute behalten“ im Internet für jeden offen sein. Die Veranstaltung trägt den Titel „Grillen mit Gott“.
„Das geht - auch über die Gemeinde hinaus“, so Virtualis Evangelistos, der griechische Pastor. "Wenn wir es mal abstrakt sehen, ist ein Grillabend ja nichts anderes als ein moderiertes Braten mit dem Ziel, miteinander satt zu werden", erklärt er.

"Ich merke, dass Menschen einen Hunger haben. Nicht unbedingt nach Grillabenden – aber nach Steak." Diesen Hunger, da ist der Prediger überzeugt, haben auch die Menschen, die - aus welchen Gründen auch immer – nicht den traditionellen Grillabend am Samstag besuchen. "Ich hab mir schon viele Jahre Gedanken darüber gemacht, wie man kochfaule Menschen vor den Grill kriegt". Er sieht die Übertragung im Internet als Chance, weil die Hemmschwelle niedrig ist. „Wenn wir’s nicht ausprobiert haben, werden wir’s nie wissen!“

Fleisch, evtl. Folienkartoffeln und Bier sollten die Teilnehmer zuhause bereitstellen. "Wie wir das Grillen nun im Internet abhalten, wird noch eine Herausforderung sein", gibt Evangelistos allerdings zu. Wahrscheinlich wird er einfach die Kamera auf die Glut richten, "dann sieht das ja jeder persönlich für sich". Teilnehmer zu Hause am Bildschirm brauchen ein bisschen Vorstellungskraft, sie könnten das Fleisch vor den Bildschirm halten, es symbolisch grillen und dann im richtigen Moment gemeinsam mit der "echten" Gemeinde essen und trinken. "Dichter kommen wir in dieser Situation auch nicht ran", bedauert Evangelistos.

Während der Garzeit nach dem Tischdecken können die Teilnehmer auf der Wiese verschiedene Stationen aufsuchen, Kerzen anzünden, beten, Rezepte abschreiben, würzen. Gerade diese Phase bietet gute Möglichkeiten zum Mitmachen: Die Teilnehmer am Bildschirm können ihre Kerze anzünden, die Stationen auf der Wiese anschauen, ihr Fleisch würzen. Ob man Duft der Steaks durch den Bildschirm hindurch spüren kann, ist eine weitere offene Frage.

Echo Romeo harrt der Ergebnisse mit Spannung!

Kommentare:

  1. Ne, wat seid ihr gemein ;-) Und ich hab jetzt trotzdem Hunger ...

    AntwortenLöschen
  2. Klasse Idee! Da spare ich mir das Schleppen der Grillkohlen und den Qualm in der Wohnung (((-;

    AntwortenLöschen