Montag, Februar 14, 2011

Wie ich diese alten Schinken liebe!



Es darf nicht unerwähnt bleiben, daß die Geschichte, auf die sich das Rembrandt-Gemälde bezieht, im Buch Daniel steht. Der unselige Protagonist heißt allerdings in der Bibel nicht Memokadnezar oder Nebukadnezar, sondern Belschazzar (Belsazar). Aber soll man sich wegen solcher Details einen Gag entgehen lassen? Nehmen wir an, Memokadnezar sei der kleine Bruder von Belschazzar, dem halt etwas Ähnliches passiert sei. Dann paßt’s wieder.

Kommentare:

  1. Ein obergeiles Buch. Und so zeitlos!

    AntwortenLöschen
  2. Du wirst eindeutig Deine Trägheits-Robusta das nächste mal verlieren.
    Vielen Dank für den nun fast täglichen Lacher.

    AntwortenLöschen
  3. Yesss! Das ist echt *BRÜLLUS MAXIMUS*"

    AntwortenLöschen