Freitag, November 06, 2015

Straßennamen

[Von Bastian]

Derzeit ist wieder mal von Straßennamen in Berlin zuhören und zu lesen. Eine Lesbe soll her...
Irgendwie dumm.

Ich hoffe hingegen, dass es im Himmlischen Jerusalem eine Straßenbahn geben wird, die mich vom Claudia-Roth-Platz über den Charlotte-Hahm-Hügel zur David-Berger-Allee bringt, wo ich bim Beck's-Inn eine Kleinigkeit essen kann.
Dann haben die sich nämlich alle bekehrt...

Kommentare:

  1. Ottaviani12:33 nachm.

    Gut dass Sie uns mit dieser kleinen "Hoffnung" daran erinern, dass, sofern sie sich nicht "bekehren", Fau Roth, Frau Hahm, Herr Berger und Herr Beck allesamt in der Hölle landen!

    AntwortenLöschen
  2. Der Umkehrschluss ist definitiv NICHT legitim. Unheilig sprechen: das kann nicht einmal der Papst.

    AntwortenLöschen
  3. Ottaviani1:28 nachm.

    Das ist zwar die reine Lehre, keine Frage.

    Aber be honest: Sie legen es schon drauf an zu insinuieren, dass ohne "Bekehrung" die genannten Herr- und Frauschaften wolh kaum im Himmel zu erblicken sein werden... :-)

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Nein.
    Zum einen: Satire darf fast alles. Sie ist aber nicht beim Wort zu nehmen.
    Zum Zweiten: Man kann auch in den Himmel kommen, ohne dass dort eine Straße nach einem benannt wird.
    Zum Dritten: Es gibt auch noch das Fegefeuer. (OK, das endet allemal im Himmel, aber wer weiß, wie lange es dauert...)

    Aber ernsthaft und zum Vierten: die Gefahr besteht durchaus. Allerdings bei mir selbst genauso. Es ist also kein Urteil, sondern die Beleuchtung eines Aspektes.

    AntwortenLöschen
  6. Auch in Hildesheim stellt sich aktuell die Frage nach den Namen
    http://www.hildesheimer-allgemeine.de/news/article/missbrauch-ex-bischof-unter-verdacht.html
    (im Kommentarbereich des Artikels)

    AntwortenLöschen