Freitag, März 17, 2006

Medjugorje

Nein, ich bin kein »Medjugorje-Fan«. Medjugorje ist ein völlig verbauter Ort, den kann man nicht »schön« finden. Aber ich bin ein Fan der Muttergottes – und dies scheint mir dann doch ihre liebe Handschrift zu sein:
Ich wurde geheilt, als ich auf den Kreuzberg ging. Die starken Schmerzen, die ich während des Hinaufgehens spürte, verschwanden nach und nach. Und als ich oben unter dem Kreuz stand, rief ich meine Frau an und erzählte ihr das. Ihr Glück war unbeschreibbar.

Quelle

Regina Pacis ora pro nobis! – Königin des Friedens, bitte für uns! (Aus der Lauretanischen Litanei)

(P.S.: Ich war schon da …)

Kommentare:

  1. Auch ich war schon da (übrigens in den Achtzigern als der Ort noch nicht verbaut war!). Nur daß Maria schon da war, bezweifle ich. (Der zuständige Bischof scheint übrigens der selben Meinung zu sein: http://www.cbismo.hr)

    AntwortenLöschen
  2. Ach jaaa, der Bischof! Unser zuständiger Bischof ist ja der Meinung, Gott sei weder evangelisch noch katholisch ... (nun gut, dieses »Zitat« habe ich jetzt aus dem Zusammenhang gerissen) ...

    Ich denke, daß Maria auf jeden Fall da war und ist. (Sicherlich ist allerdings Jesus in der Eucharistie da.) Nur ob sie erscheint – die Frage gebe ich mal entspannt offen. (Aber das ist ja eigentlich zweitrangig – Hauptsache, sie ist da: Dort wie hier. (Zumindest scheint sie mir meinen Besuch in M. nicht übelgenommen zu haben …)

    Viele Grüße, an dieser Frage soll’s nicht scheitern!
    Peter

    AntwortenLöschen
  3. Man könnte darau hinweisen,dass es auf Mallorca einen Kreuzweg gibt, der ganz ohne Klerus und Marienerscheinungen zur Heilung beiträgt. Indem man es bis oben hin schafft. Möglichst drei mal täglich. Der Kalvarienberg liegt wo genau? Na? Naaaaa?

    AntwortenLöschen